Vorstandswahl 2017 der VSFF

Die Sudetendeutschen Familienforscher, die sich der Genealogie und Kulturgeschichte der ehemals 3,5 Millionen Deutschen im Herzland Europas, Böhmen, Mähren und Schlesien, widmen, führten in der Zeit vom 31.03. - 02.04.2017 in Koblenz ihre diesjährige Mitgliederversammlung (MV) durch und wählten am 01.04.2017 Ihren Vorstand und Beirat.

Einstimmig wiedergewählt wurde der bisherige Vorsitzende Gregor Tumpach.
Als weitere Mitglieder des Vorstandes wurden einstimmig wiedergewählt:
• Kurt Willmann, Zweiter Vorsitzender
• Dr. Michael Popović, Erster Schriftführer und Schriftleiter der Zeitschrift "Sudetendeutsche Familienforschung"
• Heinrich Friedrich, zweiter Schriftführer
• Christa Schlör, Erster Kassenwart
• Jürgen Watzke, Weiteres Mitglied.
Für den Vorstand kandidierte Maria Amrhein, Zweiter Kassenwart, nicht mehr. Als Nachfolgerin wurde Frau Angelika Steiner einstimmig gewählt.
Die Wahlen zum Beirat hatten folgendes Ergebnis: Jürgen Heidrich, Josef Richter, Herbert Kuba, Werner Honal, Christa Sedigh. Klaus Müller und Helmut Bernert wurden Kassenprüfer.

Neben den weiteren Regularien wurden die Haushaltspläne 2017 und 2018 beschlossen. Über den Stand der Weiterentwicklung der Webseitereferierte Kurt Willmann ebenso, wie über GEDBAS-, GEDCOM-Dateien, Datenbanksysteme und TNG. Hieraus ergab sich ein angeregter Gedankenaustausch der anwesenden Mitglieder.

Vorstand und Mitgliederversammlung der VSFF ist es ein besonderes Anliegen die nachrückende Generation für die Suche nach Ihren Wurzeln zu begeistern. Da Ahnenforschung nicht nur kulturell bildet, sie auch identitätstiftend ist, soll verstärkt um junge Mitglieder geworben werden.

Dr. Michael Popovic

Mitgliederversammlung 2017

Die Mitgliederversammlung findet vom 31. März bis 3. April in Koblenz statt.
Der Veranstaltungsort ist das Hotel Hohenstaufen in der Emil-Schüller-Straße 41-43 in 56068 Koblenz.
Die Einladung und das Anmeldeformular sind im Dezemberheft der SFF erschienen.
Das aktuelle Programm und die Anmeldung finden Sie hier als PDF-Datei zum Download.

Neue Orte in der Häuserliste

Unsere Übersicht der Häuserlisten wurde komplett überarbeitet und neue Orte hinzugefügt.

Sie finden jetzt Inforamtionen zu den Orten Asch, Auschina, Bruck, Deutsch Neudörfel, Elbogen,
Engelsberg, Hilgersdorf, Hochofen, Leukersdorf, Lobendau, Mallowitz, Marienbad, Milkendorf,
Ottenreuth, Platten, Rückersdorf, Sandau, Schönwald, Voigtsbach, Waizengrün, Wallern und Wockendorf.

Dr. Paleczek bittet um Unterstützung

Dr. Raimund Paleczek, Vorsitzender des Sudetendeutschen Institut e.V. bittet um Ihre Unterstützung.

Raimund Paleczek: „In Vorbereitung für das Sudetendeutsche Museum sammelt
das Sudetendeutsche Institut Kopien der Transportlisten der Vertreibung von 1946.

Etwa zwei Drittel dieser Listen befinden sich im Prager Nationalarchiv und im Zentralen Miltärachiv.
Die häufig beste Überlieferung, die auch die Transporte in die SBZ erfasst hat, bieten die
Bezirskarchive (Státní okresní archivy), dort im Bestand der jeweiligen Bezirksnationalverwaltungen
(Okresní národní výbory - ONV).

Viele private Forscher haben sich die Kopien der sie betreffenden Region bereits besorgt oder werden dies tun.
Die Nachfrage nach Angaben aus diesen Listen ist enorm und nimmt zu.Aktuell haben wir die Listen aus 23
von etwa 75 Bezirken, überwiegend West- und Nordböhmen. Aus Mähren und Schlesien noch nichts!

Unsere große Bitte:

Informieren Sie uns, wenn Sie Kopien von Listen haben oder von jemandem wissen, dass er sie hat.
Nur so können wir in absehbarer Zeit die Listen der etwa 1200 Transporte zusammenstellen, damit sie
an einem Ort zentral für jedermann verfügbar eingesehen werden können.
Heutige Forscher und Ihre Nachfahren werden es Ihnen danken!

Kontakt:
Sudetendeutsches Institut e.V. / Sudetendeutsche Stiftung,
Hochstr. 8
81669 München

Email an: Sudetendeutsches-Archiv
Email an: Sudetendeutsche-Stiftung

Mitgliedertreffen 2016 in Leitmeritz

Unter dem Motto 90 Jahre Familienforschung in Böhmen, Mähren und Österreichisch Schlesien
fand unser Mitgliedertreffen vom 22. bis 24.April in Leitmeritz (Litomerice) statt.

Einen Bericht finden Sie als hier als PDF-Datei zum Download.

VSFF am Sudetendeutschen Tag 2016

Die Vereinigung der Sudetendeutschen Familienforscher ist am 14. und 15. Mai 2016 mit einem Stand auf dem Sudetendeutschen Tag in Nürnberg vertreten. Befassen Sie sich mit Familiengeschichtsforschung oder haben Sie es vor? Wir beraten und unterstützen Sie, mehr über die eigenen Wurzeln und die Vorfahren im Sudetenland zu erfahren. Mit Hilfe des Internets zeigen wir Ihnen die Wege in die tschechischen Archive.
Sie finden uns in der Halle 12 am Stand A430.

Hinweisen möchten wir auch auf eine Veranstaltung am 14.5.2016 um 18.00 Uhr im Messezentrum, NCC West, Ebene 2 im Raum Dublin. Unser Vorstandsmitglied Dr. Michael Popovic liest aus dem neu erschienen Sammelband "Der Ackermann aus Böhmen" – Interdisziplinärer deutsch-tschechischer Dialog, von der Renaissance Karls IV. bis in die Gegenwart.
Dieser Band wurde von Dr. Michael Popovic und MUDr. Ivan Pfeifer, CSc. herausgegeben.

Mitgliedertreffen 2016

Unter dem Motto 90 Jahre Familienforschung in Böhmen, Mähren und Österreichisch Schlesien
findet unser Mitgliedertreffen vom 22. bis 24.April in Leitmeritz (Litoměřice) statt.

Nähere Informationen und das aktuelle Programm zur Anmeldung finden Sie als hier als PDF-Datei zum Download.

Wir trauern um Rainer Maaz

Mit tiefer Trauer haben wir Kenntnis genommen vom Tode des langjährigen Schriftleiters unserer Sudetendeutschen Familienforschung, der für diese Zeitschrift von 2003 - 2014 verantwortlich zeichnete.

Rainer Maaz (* 23.07.1947 - † 28.07.2015) war bei uns seit Februar 1998 Mitglied. Er beschäftigte sich hauptsächlich mit der Geschichte des Nordböhmischen Niederlands - Rumburg - Schluckenau - Warnsdorf. Dies war die Gegend, wo seine Vorfahren herkamen. Insgesamt hatte er über 155.000 Datensätze angesammelt.

Man kann nachfühlen, wie mühsam es war, all die Daten in den Archiven Leitmeritz und Tetschen abzuschreiben und dann zusammenzustellen. Die vielen Stunden braucht man gar nicht zu zählen.

2013 am Heiligenhof zum Treffen der VSFF, war Herr Maaz noch dabei, dagegen wurde er im Mai 2014 in Wien schon vermisst. Als es ihm gesundheitlich nicht mehr so gut ging, gab er im August 2014 seine Vorstandsarbeit auf.

Die letzte große Arbeit von Herrn Maaz war ein Ortssippenbuch zum Kirchsprengel Schönlinde herauszubringen. Es gliedert sich in folgende Kapitel:

  • Mannschaftsbücher aus der Zweigstelle Tetschen 1670 – 1850
  • Einzelne Tauf-, Trau- und Sterbematriken.
  • Ahnen-, Stamm- und Nachkommenslisten (SGA) Regensburg
  • Kopien von Ahnenpässen
  • Ausgewertete Datenerhebungsbögen zur Familienforschung

Band 1 war im Juni 2013 fertig, die Bände 2 und 3 gingen Anfang April 2014 in Druck.

Rainer Maaz war einer unserer aktivsten Familienforscher und hat maßgeblich das Erscheinungsbild der VSFF und dessen Vereinszeitschrift geprägt.

Als Betreuer der Forschungsstelle Nordböhmisches Niederland hat er einen bedeutenden Beitrag für die Sudetendeutsche Familienforschung geleistet

Die VSFF und alle, die Rainer Maaz gekannt haben, werden ihn in guter und dankbarer Erinnerung behalten.

Homepage Archiv

Auf dieser Seite finden Sie die bisher veröffentlichten Artikel der Homepage nach Monaten sortiert.
Über die Suchfunktion (links oben ) können Sie nach Beiträgen suchen, so führt z.B. die Suche nach Mitgliederversammlung zu Beiträgen mit diesem Stichwort.

Arbeitskreis Sudetendeutscher Familienforscher München und Umgebung

Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch
Veranstaltungsort ist das Haus des Deutschen Ostens (HdO) Am Lilienberg 5, 81669 München,
S-Bahn Haltestelle Rosenheimer Platz.
Interessenten an der Familienforschung sind herzlich eingeladen.
Termine 2017
Freitag, 24.03.2017, 14:00 Uhr
Freitag, 17.11.2017, 14:00 Uhr.

Nähere Informationen bei Edwin Miesbauer


Hit Counter provided by Business Card Holders