MGW

Mein Genealogisches Wörterbuch

(Erläuterungen, Abkürzungen, ältere Ausdrücke,
Berufe, Standesbezeichnungen, Tätigkeiten, Vornamen u.a.m.)

Hinweis:

  • Zweckmäßigerweise mit der „Suche“-Funktion arbeiten, da manches Wort nicht am Zeilenanfang steht
  • ggf. unterschiedliche Schreibweisen beachten (zum Beispiel c und k oder i und j oder n und nn ...)
  • bei Abkürzungen mit und ohne Punkt bzw. mit und ohne Leerzeichen suchen (zum Beispiel: RIP und R.I.P. und R. I. P. bzw. a.a. und a. a.)
  • Groß- oder Kleinschreibung spielt bei bei Abkürzungen selten ein Rolle

Quellen:

  1. Taschenbuch für Familiengeschichtsforschung“ von Ribbe / Henning, Degener-Verlag
    Teil: „Verwandtschaftsbezeichnungen und genealogische Fachsprache“ Ribbe

  2. Verschiedene Bände des Duden

  3. Brockhaus, „Kleines Konversations-Lexikon“, 5. Aufl. von 1906

  4. Familienkundliches Wörterbuch“ von Fritz Verdenhalven, Degener-Verlag, 3. Aufl.

  5. Lateinische und deutsche Bezeichnungen in der Familienforschung“ von Josef A. Huber, Augsburg; Aufl. 2001

  6. Abenteuer Ahnenforschung“ von Eike Pies, Verlag, E: & U. Brockhaus, 1994

  7. Ahnen- und Familienforschung in Polen leicht gemacht“ von Werner Zurek, Verlag R.G. Fischer, 2. Aufl. 2001

  8. Wortschatz für den Sippenforscher“ von R. Koppensteiner, Wien 1939

  9. Laterculus Notarum“, lateinisch-deutsche Interpretationshilfen für spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Archivalien von Karl E. Demandt, Archivschule Marburg, 6. unveränderte Auflage 1998

  10. Ursprung und Bedeutung der Regulierungs- und Separationsrezesse in den östlichen Provinzen“, Dessin, Berlin 1927. (erhalten von Herrn Peppel, Gelsenkirchener Treff)

  11. Verzichtbuch der Kirchspiele Hilden und Haan (1562-1623)“ von Heinrich Strangmeier, 1970

  12. Obligationsprotokolle des Gerichts und Kirchspiels Hilden und Haan (1738-1809) von Wolfgang Wenning, 1986

  13. Die Amtssprache“ Verdeutschung der hauptsächlichsten im Verkehre der Gerichts- und Verwaltungsbehörden sowie in Rechts- und Staatswissenschaft gebrauchten Fremdwörter von Karl Bruns, Berlin, 9. Aufl. 1914; Nachdruck 2004 des Westfälischen Archivamtes

  14. Schlüssel zu alten und neuen Abkürzungen“ von Paul Arnold Grun, 1966, reprint 2002 C. A. Starke Verlag

  15. Latein I für den Sippenforscher“ von Weidler, Grun, 2. Aufl. Lampe, Reprint C.A. Starke Vlg. Limburg

  16. Beiträge in Foren und Mailinglisten

  17. Wörterbuch zur Familien- und Heimatforschung in Bayern und Österreich“ von Reinhard Riepl, 3. Aufl. 2009

  18. „NS-Deutsch ‚Selbstverständliche’ Begriffe und Schlagwörter aus der Zeit des Nationalsozialismus“ von Karl-Heinz Brackmann und Renate Birkenhauer, Straelener Manuskripte Verlag, 1988

  19. Latein: http://www.frankfurter-hauptfriedhof.de/lex-latein.htm
  20. "Vom Abbrändler zum Zentgraf - Wörterbuch zur Landesgeschichte und Heimatforschung in Bayern" von Reinhard Heydenreuter, Wolfgang Pledl, Konrad Ackermann, Volk-Verlag München, 3. Aufl. 2013

 

Abkürzungen

BAY Bayern
BÖH Böhmen
ÖST Österreich
SAU Sauerland
SBÖ Südböhmen
(*) Vornamensformen aus dem 14.- 17. Jh. nach 9.)
[fr] französisch oder aus dem Fr.

[gr] griechisch oder aus dem Gr.
[lat] lateinischen oder aus dem Lat.
[pol] polnisch oder aus dem Pol.
[tsch] tschechisch oder aus dem Tschech.

 


 

 

&c [et cetera] usw.

&tra [et cetera] usw.

2a [secunda] (die) zweite

2ter [dupliciter] doppelt

3tio [tertio] drittens (Dat. oder Abl. von tertius bzw. tertium)

7ber [september] September, nach der alten römischen Zählung war dies einmal der 7. Monat des Jahres

8ber [october] Oktober, nach der alten römischen Zählung war dies einmal der 8. Monat des Jahres

8vam [octavam] Oktav (Akk.)

9ber [november] November; nach der alten römischen Zählung war dies einmal der 9. Monat des Jahres

A

a a [ad acta] zu den Akten

a commodo nach Belieben

a die introductionis meae seit dem Tag meiner Einführung (in ein Amt)

a die obitus mariti seit dem Todestag des Ehemannes

a drittura unmittelbar

a limine grundsätzlich, von vorneherein abweisen

a mensa et toro von Tisch und Bett (getrennt)

a modo von nun an

a parte matris mütterlicherseits

a posteriori im Nachhinein

a pr. [a priori] „vom Früheren her“, von vornherein

a pr. [a principio] von Anfang an

a sinistris zur linken, von links

a, a. [ante] vor

a, a., A. [anno] im Jahr

a, ab von, von ... her, an, auf, in, seit

a. a. [ad acta] zu den Akten

A. B. Augsburger Bekenntnis

A. C. [Augustana Confessio] Augsburger Bekenntnis

a. c. [ante copulationem] vor der Eheschließung

a. c. [anni currentis] des laufenden Jahres

a. C. [anno Christi] im Jahr (nach) Christi

a. C. n. [ante Christum natum] vor Christi Geburt

a. C. s. n. [anno christi salvatoris nostri] im Jahre Christi, unseres Erlösers

a. d. [anni dicti] des genannten Jahres

a. d. [ante diem] vor dem Tag

a. d. [a data] vom Tag (der Ausstellung)

a. d., A. D., a. D. [anno Domini] im Jahre des Herrn

A. E. Allerhöchste Entscheidung

a. e. [anno edicto] im genannten Jahr

A. E. I. O. U. Austriae est imperium orbis universi = alles Erdreich ist Österreich untertan

a. f. [anni futuri] künftigen Jahres

a. g. anderweitig genannt

a. h. l. [ad hunc locum] an diese Stelle

A. L. M. [Artium Liberalium Magister] Magister der freien Künste

a. m. [ante mortem] vor dem Tode

a. M. [anno Mundi] im Jahr der Welt

a. m. a[nte] m[eridiem] vormittags

A. M. C. [amico monumentum condidit] dem Freund hat er / sie ein Denkmal errichtet

A. M. D. G. [ad majorem Dei gloriam] zur größeren Ehre Gottes

a. m. e. t [a mensa et toro] von Tisch und Bett (getrennt)

a. n. [ad notam] zur Kenntnisnahme, zur Beherzigung

a. p. [anni praesentis] des gegenwärtigen Jahres

a. pr. [anni praeteriti] des vergangenen Jahres

a. pto. [anno passato] im vergangenen Jahr

A. Q. I. C. [anima quiescat in Christo] die Seele ruhe in Christus

a. u. [ab usu] wie üblich

a. u. s. [actum ut supra] geschehen / verhandelt wie oben (angegeben)

A. V. I. S. P. A. [anima vivat in sempiterna pace] die Seele lebe in ewigem Frieden

a. v.; av arbeitsverwendungsfähig, d. h. für Wehrdienst nicht tauglich

ab in., ab init., a.i. [ab initio] von Anfang an

ac [acatholicus] nichtkatholisch (m)

Ac. [Academia] Akademie

aca [acatholica] nichtkatholisch (f)

acc [accepi] ich habe erhalten, erhalten, mir vorgelegt, eingegangen

acit. [acitetur] beizuladen (z. B. vor Gericht)

act. [actum] verhandelt

ad int., a.i. [ad interim] einstweilen, zwischenzeitlich, in Verwesung

ad loc [ad locum] am Ort, zum Ort

ad oc. [ad oculos] vor den Augen, augenfällig

ad viv. sc. [ad vivum sculpsit] hat nach lebendem Vorbild (z. B. ein Bild) gestochen

ad. man. [ad manum] zu Händen

adhunc viv. [vivens] bis hierher noch am Leben, lebend

adol. adol[escentula] Jungfrau, Ledige

adol. adol[escens] heranwachsend, Jüngling, Lediger

aet. [aetas > aetatis] im Alter von, alt …

aia [anima] Seele

ak, akath., altk. altkatholisch

al. [alias] sonst

ampl. [amplissimus], hoch angesehen, hochgestellt, hochgeehrt, hoch zu verehren

An. [Anonymus] Namenloser, Ungenannter

ao a[nn]o, im Jahre

apl. [apostolus] Apostel (Singular)

apli. [apostoli] Apostel (Plural)

art. [articulus] Artikel

auct. [auctor] Verfasser, Autor, Urheber

B

b. [beatus] selig, oft im Sinn von: verstorben

b. l. [benevole lector] geneigter Leser

b. m. [bene merenti] wohlverdient

B. M. V. [beatae Mariae virginis] der seligen Jungfrau Maria

B. M. V. [beata Maria virgo] selige (gebenedeite) Jungfrau Maria

b. m., B. M. [beatae memoriae] seligen, glücklichen Angedenkens = verstorben

b. m., br. m. [brevi manu] kurzerhand

b. q., B. Q. [bene quiescat] er / sie / es möge wohl ruhen

b. r. D. beider Rechte Doktor

b. v., B. V. [bene vale!] Lebe wohl!

bapt. [baptizatus] Täufling (m)

bapt. [baptista] Täufling (f)

bti [beati] glückliche

C

C [centum] 100 (römisches Zahlzeichen)

c. cito] schnell, eilig

c. [cum] mit

C. A. [Confessio Augustana] Augsburger Bekenntnis

c. disp. [cum dispensatione] mit Erlaubnis

c. f. l. [= conjugum filius legitimus] der Eheleute rechtmäßiger Sohn

c. g. s. [cum grano salis] „mit einem Körnchen Salz“ = mit gewissen Einschränkungen

C. I. C., CIC, Cod. Jur. Can. [Codex Iuris Canonici] Sammlung des katholischen Kirchenrechts bis 1918

c. k. [tschechisch] císařsko-královský  >>> k. k.

c. l. [citato loco] am angeführten Ort

C. M. Conventionsmünze (Österreich)

c. m. [cum sigillo] mit Siegel

c. m. [causa mortis] des Todes wegen, Todesursache

C. M., Ch. M. [Chirurgiae Magister] Meister der Chirurgie

C. O. [Congregatio Oratorii] Oratorianer, katholischer Orden

C. P. C. Comes Palatinus Caesareus

c. s. q. n. [conditio sine qua non …] nur unter der Bedingung, dass ...

c. t. [cum tempore] (mit Zeit); 15 min nach der angegebenen Zeit, mit akademischem Viertel

c. t. a. [cum testamento annexo] mit beigefügtem Testament

C. V. [Celsitudo vestra] Eure Hoheit

ca. [contra] gegen

ca. [circa] zeitlich: um, gegen, ungefähr

Caes. Maj. [Caesarea Majestas] kaiserliche Majestät

caes. reg. [caesareus regius] kaiserlich-königlich

calv. calvinisch, calvinistisch

can. [canonicus] Kanonikus, Geistlicher, Mitglied eines Kapitels, Chorherr

cand. [candidatus] Kandidat, Bewerber

cand. jur. [candidatus iuris] Rechtshörer, Jurastudent nach Zwischenexamen

cap. [caput] Abschnitt, Abteilung

cap. [capitulum] Kapitel

capt. ben. [captatio benevolentiae] Verpflichtung, Gewinnung durch eine Wohltat

Cath. ecclae. [Cathedralis ecclesia] Dom, Kathedralkirche

če č.e. oder č.ev. = číslo evidenční, Evidenznummer, Nummer zur Bezeichnung eines Gebäudes oder Objektes, das nur zum zeitweiligen Bewohnen vorgesehen ist und keine Konskriptionsnummer hat (Gartenhäuser, Freizeitobjekte etc.)

cet. [cetera] die übrigen

ceteris paribus lateinisch: alles andere gleich. Ursprünglich eine Vorgehensweise bei Experimenten, wobei von mehreren veränderlichen Parametern nur einer verändert wird, um dessen Auswirkungen zu bestimmen. Die Ceteris-paribus-Klausel in Verträgen bedeutet so viel wie „Unter sonst gleichen Bedingungen, bei sonstiger Gleichheit“.

cf. [confessor] Bekenner zum Christentum (nicht Märtyrer), Beichtvater; Konfirmand

cf., conf. [conferatur] man vergleiche

Cie. Compagnie

civ. [civis] Bürger

Cl. Klasse (z. B. beim Begräbnis)

col. [columna] Kolumne, Spalte

collati S. [collati Sancti] Spende, Erteilung der hl. Taufe

comes S.R.I. comes Sacri Romani Imperii = Reichsgraf

conf. [confessor] Bekenner zum Christentum, Beichtvater; Konfirmand

conf. [confessio] Bekenntnis

cons 3 gr ist die Abkürzung des Satzes „... obtenta dispensatione in tertio gradu consanguinitatis“ d. h.: die Brautleute waren im 3. Grad miteinander verwandt.

cop. [copulatus / copulata] (kirchlich) Verheirateter / Verheiratete

cop. simpl. copia simplex = einfache Abschrift

cop. vidim. copia vidimata = beglaubigte Abschrift

Corp. Chr. [corpus Christi], Fronleichnam, 2. Donnerstag nach Pfingsten

čp čislo popisne = Konskriptionsnummer

cr., cur., curr. [currentis] laufenden (Jahres, Monats)

CSSR [Congregatio Sanctissimi Redemptoris] Redemptoristen, katholischer Orden

curr. [currentis], des laufenden, z.B. 10 curr.= 10. des laufenden Monats

curr.v., c.v. [curriculum vitae], Lebenslauf

D

D Lehrer, Doktor (jetzt nur der protestantischen Theologie)

D 500 (römisches Zahlzeichen)

d [dies] Tag

D, D., Dom., d., dns [Dominus] Herr (bei Geistlichen, Ratsherrn, Bürgermeistern, Gelehrten)

d. [denarius] Dinar (Pfennig)

d. a. [dicti anni] des besagten Jahres

d. Ä. der Ältere, Senior

d. d. [dicto die] am genannten Tag

d. d. d. [dat, donat, dedicat] gibt, verspricht, widmet

d. d., dd, ddo [de dato] vom Tage des Datums an

D. G. [Dei gratia] durch die Gnade Gottes, von Gottes Gnaden

d. J. der Jüngere, Junior

d. j. [de jure] von Rechts wegen

D. J. U. [Doctor juris utriusque] Doktor beider (des römischen und des kanonischen, d. i. kirchlichen) Rechte

d. l. [dicto loco] am besagten Ort

D. M. [doctor medicinae] Doktor der Medizin und Chirurgie, Arzt

d. o. m. [dominus optimus maximus] allerbester Herr

d. v. [dominus venerabilis] ehrwürdiger Herr

d., dat. [datum] gegeben (Angabe von Ort, Tag)

d., dd, ddt., dt. [dedit] er / sie / es hat gegeben (= bezahlt z. B. im Zinsregister)

D., Dn., Dns., . [Dominus] Herr

D., Dna. [Domina] Herrin

dat. [datum, pp von dare] gegeben, ausgefertigt

Dct. [Decretum] Dekret, Erlaß

DD [domini] (mehrere) Herren, Pluralbildung durch Verdopplung

dd., ddt. [dedi, dedit] er / sie es habe bzw. hat gegeben, bezahlt

DDD [Domini tres] drei Herren

DdR Doktor der (beiden) Rechte

de. [denatus] gestorben

Dec. [Decisio, Decisum] Urteil, Entscheidung

dec. [decanus] Dekan

def. [defect] mangelhaft, fehlerhaft

def. [defunctus /-a] verstorben(e)

def. [defecit] >> defecit

defecit vom lat. „deficere“. Vielseitige Bedeutungen, von der intransitiven Bedeutung abfallen, ausgehen, zu fehlen beginnen, ermatten, untergehen bis zur transitiven Bedeutung verlassen.
Mögliche Bedeutungen:
defecit anima mea = meine Seele ist verzagt (Psalm), pecunia defecit = das Geld wird knapp, defecit a fide = vom Glauben abgefallen, defecit vita = gestorben; defecit = keine weiteren Angaben vorhanden.
Nach Auskunft des Kirchenrechtlers Professor Stephan Haering, seit 2001 Inhaber des Lehrstuhls für Kirchenrecht, insbesondere Verwaltungsrecht sowie Kirchliche Rechtsgeschichte an der
Ludwig-Maximilians-Universität München vom 31.10.2010 gibt „defecit“ in einer Taufmatrikel den Kirchenaustritt an.

defti [defuncti] des verstorbenen ... oder die verstorbene ...

defunct. [defunctus, -a, -i] Verstorbene, -r, verstorben

del. [delineavit] er / sie / es hat es gezeichnet

del. [deleatur] soll getilgt werden

Dem. [Demoiselle] Jungfer; Fräulein

den. [denatus / denata] gestorben, dahingeschieden, der / die Verstorbene

dep. [depositum] >> Depositum

des. [designatus] bestimmt / vorgesehen für ein Amt, eine Stelle, einen Titel, ernannt, bestellt

DgV Dispens vom Hindernis der geistigen Verwandtschaft

dict. [dictus] genannt, gesagt

dim. [dimidium] zur Hälfte

Dion österreichisches Verwaltungskürzel für Di[rekti]on

Disp. [Disputatio] Streitschrift

dl., del. [delineavit] (ab)gezeichnet, entworfen von

dm [dominus] Herr

dma [domina] Herrin

dni [Domini] des Herren oder die Herren

dnica [dominica] Sonntag

dnus [dominus] Herr

do. [dito, detto] desgleichen

Dr. [doctor] Lehrer, Doktor

Dr. des. [doctor designatus] Doktorand

Dr. h.c. [doctor honoris causa] Doktor ehrenhalber

dtm d[ocumen]t[u]m Dokument

DvA Dispens vom Aufgebot

DvBl Dispens vom Hindernis der Blutsverwandtschaft

DvgZ Dispens von geschlossener Zeit

DvSchw Dispens vom Hindernis der Schwägerschaft

E

e, ex aus

e, ex, exc. [excudit] hat es gebildet, verlegt oder gedruckt (z. B. Vermerk auf Kupferstich)

e. a. [eiusdem anni] desselben Jahres

e. c. [exempli causa] beispielsweise

e. c. [ex concluso] nach Beschluss

e. c. [ex commissione] nach Auftrag

E. E. Euer Ehren, Euer Ehrwürden

e. et o. r., eeor [errore et omissione reservate] vorbehaltlich Irrtum und Auslassung

e. g. [exempli gratia] beispielsweise

e. g. [ex genere] aus dem Geschlecht

e. g. [eiusdem genere] derselben Art, Gattung

e. l. am gleichen Ort

e. m. [eiusdem mensis] desselben Monats

e. o. [ex officio, ex offo] von Amts wegen

eccl. [ecclesia] Kirche, christliche Gemeinde (Nominativ)

ecclae [ecclesiae] der Kirche / die Kirchen (Genitiv Sg. oder Nominativ Pl.)

ed. [editio] Ausgabe, Auflage

ed. [edidit] er / sie / es herausgegeben

edd. [eddiderunt] sie haben herausgegeben

ej. [ejusdem] desselben (Tages, Monats ...)

em., emer. [emeritus] in den Ruhestand versetzt

eod. [eodem] an dem selben (Tag, Ort ...)

ep. [epistola] Brief

ep. [episcopus, episcopalis] Bischof, bischöflich

epc [ep(is)c(opus)] Bischof

epi [ep(iscop)i] Bischöfe

epp. [episcopalis] bischöflich

Err. [errata] Irrtümer, (Druck)fehler

et al. [et alii] und andere

et al. [et alibi] und anderswo

et al. [et alia] und auf andere Weise

etc. [et cetera] und so weiter

ex off. , ex offo [ex officio] von Amts wegen

ex. [exitus] verstorben, Ausgang, Ende, Tod

exc. [exceptio] Ausnahme

exc. [excedit] herausgegeben, erschienen bei

Exc. Excellenz, Exzellenz

ext. unct. prov. [extrema unctione provisus] mit der letzten Ölung versehen

extr. [extraordinarius] außerordentlich

F

f. d. [filius domini] Sohn Gottes

f. e. fürsterzbischöflich

f. G. fürstliche Gnaden

F. M. [Fratres Minores] Minderbrüder = Franziskaner

f. m., fe. me. [felicis memoriae] seligen Gedenkens

f. m.; fe. me. [felicis memoriae] seligen Gedenkens

f. n. [filius, -a naturalis] natürliche(r,) d. h. unehelicher Sohn / uneheliche Tochter

F. U. V. [fac ut valeas] möge es dir gut gehen, lebewohl

f. v. [folio verso] auf der Rückseite (des Blattes)

F., f, fl. [florenus] Floren (Florentiner); Florin (französischer Gulden), Gulden

f., fil. [filius, filii] Sohn, Söhne

f., fil. [filia, filiae] Tochter, Töchter

f'a 2a feria secunda Montag

f'a 3a feria tertia Dienstag

f'a 4a feria quarta Mittwoch

f'a 5a feria quinta Donnerstag

f'a 7a feria septima Samstag, Sonnabend

fa 6a feria sexta Freitag

Fac. Jurid. Dec. [facultatis juridicae decanus] Vorsteher (Dekan) der rechtswissenschaftlichen Fakultät

fe. me., f. m. [felicis memoriae] seligen Gedenkens

fe. re. [felicis recordationis] glücklichen Angedenkens

fec., fe. [fecit] er / sie / es hat (es) gemacht

fer. [feria] Tag, Wochentag

fer. 2. pasch. [ = feria secunda paschalis] zweiter Tag nach Ostern = Ostermontag.

ff [filii] Söhne (die Verdoppelung wurde häufig angewendet, um die Mehrzahl oder den Superlativ auszudrücken)

ff sehr fein die Reduplikation = Verdoppelung wurde häufig angewendet, um die Mehrzahl oder den Superlativ auszudrücken

fil. [filius] Sohn

fin [finis] Ende, Grenze

fl., F. [florenus] Floren (Florentiner); Florin (französischer Gulden); Gulden (in Österreich)

fol. [folium] Blatt

folium Blatt

fr. [frater] Bruder, Mönch, Angehöriger einer Gilde

fr. [florenus] seltener als fl. ,für Floren (Florentiner); Florin (französischer Gulden), Gulden

fr. (rheinischer) Gulden

Frfr. Freifrau

Frhr. Freiherr

G

G Gevatter, Taufpate

G & P [Gratiam et Pacem] Dank und Frieden

g, gr [grossus] grossus denarius = dicker Pfennig = Groschen, dicke Silbermünze

g. f. [generis feminini] weiblichen Geschlechts

g. m. [generis masculini] männlichen Geschlechts

g. v.; gv garnisonsverwendungsfähig, beschränkt tauglich

gem. [gemellae] Zwillinge weibl. Geschlechts

gem. [gemelli] Zwillinge männl. Geschlechts

gen. [genitores] Eltern

gen. [genus] Geburt, Herkunft, Geschlecht

Gfr Goldfranken

gla [gl(ori)a] Ehre, Ruhm

gls. glaubenslos

gr, g [grossus] Groschen, dicke Silbermünze

gra [gratia] Gnade

gre & spie [genere et specie] Art und Weise

H

h. [hora] Stunde

h. a. [huius anni] dieses Jahres

h. a. [hoc anno] in diesem Jahr

H. B., [helvetisches Bekenntnis] reformiertes Bekenntnis

h. c. [honoris causa] ehrenhalber

H. C. [Helvetia Confessio] helvetisches Bekenntnis, calvinistisch

H. C. E., HCE [hic conditus est] hier liegt begraben

h. c. t. [hora cum tempore] Stunde mit Zeit(zugabe), mit akademischem Viertel; 10 Uhr c. t. = 10:15 Uhr; Gegensatz ist 10 Uhr s.t. = 10:00 Uhr genau

h. e. [hoc est ] das ist

h. e. [hic est] hier ist

H. H. Hochwürdig(st)er Herr (Anrede)

H. J. = h. i. [Hic Jacet, eigentlich: iacet] hier liegt

H. J. S. [hic jacet sepultus] hier liegt begraben

h. l. [huius loci] hiesigen Orts, hier, ebenda

h. l. [hoc loco] an diesem Ort

h. m. [huius mensis] dieses Monats

h. m. [hoc mense] in diesem Monat

H. R. I. P. [hic requiescat in pace] hier ruht in Frieden

h. s. [hoc sensu] in diesem Sinne

H. S. S [Hic Sepulti Sunt] Hier sind begraben

h. s. t. [hora sine tempore] Stunde ohne Zeit(zugabe); 10 Uhr s. t. = 10:00 Uhr; Gegensatz ist 10 Uhr c. t. [cum tempore] = 10:15 Uhr (akademisches Viertel)

h. t. [hoc titulo] unter / mit diesem Titel

h. t. [hoc tempore] in dieser Zeit

h. t. [huius temporis] (zu) dieser Zeit

h. t. dec. [hoc tempore decanus] derzeitiger Dekan

hon. [honestus, honesta] ehrenhaft, ehrbar

hon. juv. [honestus juvenis] ehrbarer Jüngling

I

I 1 (römisches Zahlzeichen)

I. D. N. [In Dei Nomine] im Namen Gottes

i. e. [id est] das ist, das heißt

i. f. [ipse fecit] er / sie / es hat es selbst gemacht

i. flag. [in flagranti] beim Brennen = auf frischer Tat

I. H. S., IHS [in hoc signo] in diesem Zeichen (= Christusmonogramm)

I. H. S., IHS [in hoc salus] hierin (liegt) das Heil

I. N. C. [In Nomine Christ] im Namen Christi

I. N. D. [In Nomine Domini] im Namen des Herrn

I. N. D. [In Nomine Dei] im Namen Gottes

I. N. J. [In Nomine Jesu] im Namen Jesu

I. N. R. I. [Jesus Nazarenus Rex Judaeorum] Jesus von Nazareth, der König der Juden

I. N. S. T. [In Nomine Sanctae Trinitatis] im Namen der Hl. Dreifaltigkeit

i. p. [in perpetuum] für immer

i. p. [in puncto] in dieser Angelegenheit

i. p. i. [in partibus infidelium] in den Gebieten der Ungläubigen

i. q. [id quod, idem quod] dasselbe

I. R. [Imperatrix Regina] Kaiserin (und) Königin

I. R. [Imperator Rex] Kaiser (und) König

i. r. n. [in rerum natura] in der Natur der Sache

ib., ibd., ibid. [ibidem] ebenda, ebendort, daselbst

IC, Ictus [Iuris Consultus] Rechtsgelehrter

ICH im griechischen Kontext ICH(COY)S = Jesus

id. [idem] derselbe, dieselbe, dasselbe

IHC Jesus

IHM Jesum

ihu Jesu

ihus Jesus

ill. [illegitimus, -a] unehelich (ungesetzlich) (m/f)

illm. [illustrissimus] >> illustrissimus

Illme >> illustrissime

Illmus >> illustrissimus

imp. [impressit] er / sie es hat gedruckt, gedruckt von ...

imp. [imperator] Kaiser

Imp. [imperium] das Reich

in pr. [in principio] von Anfang (an)

in., inv. [invenit] erfunden von

inc. [incognito] unerkannt, heimlich

inc. [incipiens] beginnend

inc. [incidit] er / sie / es hat es geschnitten, gemeißelt

incl. [inclusive] inclusiv, einschließlich

ingr. nov. [ingressus/a, noviciatus/a] eingetreten als Novize / Novizin

inquil. [inquilinus] >> inquilinus

ins. [insinuatum] eingehändigt, eingereicht

int. al. [inter alia] unter anderem, unter anderen

inv. in. [invenit] erfunden von

iohs [ioh(anne)s] Johannes

ipo [ip(s)o] selbst

it. [item] ebenso, ferner

iun. [iunior] der Jüngere

J

J. C., J. Chr. Jesus Christus

J. H. S. [Jesus Hominum Salvator] Jesus, Erlöser der Menschen

J. U. D. [juris utriusque doctor] Doktor beider Rechte (des römischen und des kanonischen, d. i. des kirchlichen)

Joes Jo[hann]es Johannes

jun. [junior] jünger, der Jüngere

jur. pract. [juris practicus] Rechtsanwalt, Advokat

K

k. k., k. u. k., k. u. Die Abkürzung k. k. (kaiserlich-königlich) war bereits im 18. Jahrhundert gebräuchlich. Beim Österreichisch-Ungarischen Ausgleich im Jahr 1867 entstanden (vereinfacht ausgedrückt) zwei selbständige Staaten, die über das Staatsoberhaupt (dem Kaiser) miteinander verbunden waren.
Mit k. k. wurden dann Behörden und staatliche Einrichtungen der westlichen Reichshälfte der Monarchie (offiziell: „im Reichsrat vertretene Königreiche und Länder“, d. i. einschließlich Böhmen) bezeichnet, wobei das erste k für Kaiser, das zweite k für König von Böhmen stand. k. u = königlich-ungarisch stand entsprechend für die östliche Reichshälfte.
Die Bezeichnung k. u. k. (kaiserlich und königlich) hingegen galt für gemeinsame Behörden und Einrichtungen der österreichisch-ungarischen Monarchie (gemeinsames Kriegsmarine, Außenamt, Finanzminister).
Beispiele: k. k. Landwehr in Österreich, k. u. Landwehr in Ungarn (= Honved), k. u. k. Marine für das gesamte Reich.
Im gemeinsamen Heer (über beide Reichshälften) wurde bis 1889 das Kürzel k. k. danach regelwidrig verwendet.

k. v. kommt vor, im Sinne von urkundlich erwähnt

k. v.; kv kriegsverwendungsfähig, d.h. tauglich für jeden Dienst (Neuzeit)

kr, x, xer Kreuzer

kr. A. kraft Amtes

L

L 50 (römisches Zahlzeichen)

l [legitimus, -a], ehelich [m/f]

l .p. s. m. [legimatus / -a per subsequens matrimonium] durch nachfolgende Ehe anerkannt.

L. Licentiatus

L. A. M. [Liberalium Artium Magister] Lehrer der freien Künste

L. B . [Liber Baro] Freiherr

L. B. [lectori benevolo] dem geneigten Leser

l. c. [loco citato] am angegebenen Ort

L. D. [Laus Deo] Gott sei gelobt

l. l. [loco laudato] am genannten / angeführten Ort

L. S . [lectori salutem] Gruß dem Leser

L. S. [loco Sigilli] anstatt des Siegels

l. s. c. [loco supra citato] am oben angeführten Ort

l. v.; lv leicht verwundet

lb., l. [libra] Pfund

leg [legitimus, -a] legitim, meist im Sinne von ehelich

Lic. [licentiatus] Lizentiat, einer, der die Erlaubnis zu lehren hat

lig. [ligatus] gebunden = Ehemann

LL Libentissime, sehr, äußerst gern

LL. D. [doctor legum] Doktor der Rechte

loc. [locat] es liegt (Bezeichnung des Standortes einer Urkunde, eines Akts)

lot. [lotor, lotoris] Bader, Wäscher

lt. lutherisch

M

M 1000 (römisches Zahlzeichen)

m. [mons] Berg

m. [meridies] Mittag

m. [mensis] des Monats

m. [mater] Mutter, Mutter-, Pfarrkirche

m. c. [mensis currentis] laufenden Monats

M. C. [Magister Chirurgiae] Doktor der Chirurgie

m. c. l. [magna cum laude] mit Auszeichnung (Examensergebnis)

M. Ch. D. [Magister Chirurgiae Dentalis] Zahnarzt

M. D. [medicinae doctor] Doktor der Heilkunde (Medizin)

m. m. p [manu mea propria] mit meiner eigenen Hand

m. n. [more novo] nach neuem Brauch

m. n. [media nocte] um Mitternacht

m. n. [mutao nomine] mit / nach Änderung des Namens

m. p. [mensis praeteriti] vergangenen Monats

m. p., m. pr., m. pp. [manu propria] mit eigener Hand, eigenhändig (unterschrieben)

m. s. [memoriae sacrae] heiligen Angedenkens

M. S. [Manuscriptum] Handschrift

m. s. [more solito] nach gewohntem Brauch

m. s. c. [mandatum sine clausula] uneingeschränkte Vollmacht

M. U. D., M. U. Dr [medicinae universalis doctor] Doktor der gesamten Medizin

m. v. [more vetere] nach altem Brauch

M., m., Mag. [magister] Meister, Magister (akademischer Grad)

M., Mk. >> Mark

m., mort. [mortuus, -a] gestorben

ma hinter einer Zahl, z.B. 20ma dürfte sein vicesima = der zwanzigste

mar [mariti] [lat.] Eheleute, Eltern

matr. [matrina] Patin

mbus m[orb]us gestorben (an)

me [me]nsis z.B. in der Verbindung 20 me Martii = 20 mensis Martii = am 20. des Monats März

med. prac. [medicinae practicus] praktischer Arzt

merc. [mercator] Kaufmann

mgr m[a]g[iste]r, Magister

min. min[ister] >> minister

MM Monumentum, Matrimonium

mort. [mortuus oder mortua] gestorben (m oder f))

mos. mosaisch = jüdisch

mp [manu propria] mit eigener Hand

mppa. [manu propria] eigenhändig (unterschrieben)

mppsss [manu propria subscripsit] er hat mit eigener Hand unterschrieben

mpria [manu propria] eigenhändig (unterschrieben)

mrm m[at]r[imoniu]m Ehe

mrm [m]atru[m] Genitiv Plural von mater = der Mütter

Ms, M.S. [manuscriptum] Handschrift

mut. mut [mutatis mutandis], mit den nötigen Änderungen

N

n. a. L. noch am Leben, oft auch „n. i. L.“ = noch im Leben. Es ist die Gegenform zu „sel“ = seelig in der Bedeutung verstorben. Diese Floskel bezieht sich immer auf die Person, nach derem Namen sie verwendet wird

n. b., N. B. [nota bene] merke wohl, wohl zu beachten

n. d .Z. nach der Zeitenwende, nach der Zeitrechnung, ersetzt: n. Chr.

n. l. [non liquet] es ist unklar

n. l. [non licet] es ist nicht erlaubt

N. M. [nova moneta] neue Münze

n. n. [nomen novum] neuer Name

n. n. [nomen nominandus] wörtl.: der Namen ist (noch) zu nennen

n. n. [nomen nescio] wörtl.: den Namen weiß ich nicht, Name unbekannt

N. P. C. [notarius publicus Caesarius] öffentlich kaiserlicher Notar

n. u. Z. nach unserer Zeitrechnung, ersetzt n. Chr.

n., nat. [natus, -a] geboren

naa na[tur]a Natur, Beschaffenheit, Gestalt, Charakter, von Natur

nat. [natus oder nata] geboren (m, f)

nata [lat] geborene (f)

NB [nota bene] übrigens, Anmerkung

nem. Con. [nemine contradicente] ohne Widerspruch, Gegenstimme

nn, n. n. [nomen nominandum] der Name ist noch zu nennen

nn, n. n. [nomen nescio] den Namen weiß ich nicht

No Numero

noe no[min]e im Namen

noé [nommé] genannt

noie [no(m)i(n)e] des Herrn

nom. [nominatus] genannt, ernannt

nr [noster] unser

nri [nostri] unseres

Nro. Conscr. Konskriptions-, Einschreibnummer

nup. nup[tiae] Hochzeit, Vermählung

O

O. [ordo] Ordnung, Klasse, Reihenfolge

O. U. Beim Militär gebräuchliche Abkürzung für „Ortsunterkunft“.

O. A. D. G [omnia ad Dei gloriam] alles zur Ehre Gottes

O. A. M. D. G [omnia ad majorem Dei gloriam] alles zur größeren Ehre Gottes

O. D. [ordo Dominicanorum] Dominikanerorden

O. F. M., OFM [Ordo Fratrum Minorum] Franziskanerorden

O. M. C. [Ordo Minorum Capucinorum] Kapuzinerorden

O. P. S. [Ordo piarum scholarum] Orden der frommen Schulen

O. P., OP, O. F. P. [ordo (fratrum) predicatorum] Dominikanerorden, Predigerorden, da besonders für das Predigen gegründet

O. S. B., OSB [Ordo Sancti Benedicti] Benediktinerorden

O. S. F., OSF [Ordo Sancti Francisci] Orden der Franziskanerbrüder

O. T., OT, O. F. T. [Ordo Teutonicus] [Ordo Fratrum Teutonicorum] Deutscher Orden, Orden der Deutschherren / Deutschritter

o., ob. [obiit] er / sie / es ist gestorben

ob. [obiit] er / sie / es ist gestorben

obst. [obstetrix], Hebamme

oes [omnes], alle

orbus, -a [lat] verwaist, elternlos, auch: kinderlos oder verwitwet, med: blind

ord. [ordinarius] ordentlicher (Professor, Arzt)

ord. Cist. [ordo Cisterciensio] Zisterzienserorden

P

p. [pauper] arm

P. Talent(um) = 1 Pfund Pfennige

p. [pro] vor, auf, für, statt, entsprechend

p. [post] nach, hinter

p. [perge] fahre fort

p. [per] durch, über, während, vermittelst

p. [pater] Vater, Pater

P. [pastor] Hirt, Pastor, Pfarrer

p. [pars] Teil

p. a. [per annum] das Jahr hindurch, jährlich

p. a. [pro anno] für das Jahr

p. a. p. [praevia avisatione de perjurio] nach vorhergegangenem Hinweis auf den Meineid

p. B. politischer Bezirk [BÖH], später nur als Bezirk bezeichnet – zur Unterscheidung vom Gerichtsbezirk

p. c. [pro copia] für die Richtigkeit der Abschrift

p. c. [pro cento] Prozent, pro Hundert, für Hundert

p. Chr. n. [post Christum natum] nach Christi Geburt

p. cons. [per consequens] in der Folge, weiterhin, ferner

p. d. [pro domo] für sich selbst, in eigener Sache

p. d. [pro die] pro Tag

p. d. [pridie] am Tag vor etwas, tags vorher, gestern

p. d. [per decretum] gemäß Beschluss, Verordnung

p. d. [pii defuncti] des fromm verstorbenen

p. d. [post defunctum] XY] nach dem verstorbenen XY

p. e. [per expressum] durch besonderen Boten

p. e. p. ex. [per exemplum] zum Beispiel

p. f. [pro forma] der Form wegen

p. f. [prima facie] dem ersten Anschein nach

p. h. l. [pastor huius loci] Pastor dieser Gemeinde, dieses Ortes

P. L. [Pastor Loci] Ortspfarrer

P. M [Pontifex Maximus] Papsttitel

p. m. [propria manu] mit eigener Hand

p. m. [post mortem] nach dem Tod

p. m. [post meridiem] nachmittags

p. m. [piae memoriae] frommen Gedenkens

p. m. [piae memoriae] frommen Gedenkens, d. h. verstorben

p. m. s. l. [per matrimonium subsequens legitimatus] durch nachfolgende Ehe der Eltern legitimiertes voreheliches Kind

p. m., P. M. [pro memoria] zur Erinnerung, zum Gedächtnis (von)

p. occ. [per occasionem] durch Gelegenheit

p. op. [post operationem] nach der Operation

p. p. [post partum] nach der Geburt

p. p. m. m. Verdopplung vom >>> p. m., drückt die Mehrzahl aus, z. B. beide Elternteile verstorben

P. P. O. [professor publicus ordinarius] ordentlicher (Hochschul-)Professor

p. p. p. [praevia professione perjurii] nach Verrichtung des Eides

P. P., p. p. (jur) praestitis praestandis vorausgeschickt

P. P., p. p. [praemissis praemittendis] mit Vorausschickung des Vorauszuschickendem

P. S. [post scriptum] Nachschrift

p. t. [pro tempore] für jetzt, zurzeit, derzeitig, vorläufig

p. t. [praemiso titulo] mit dem (gebührendem) vorausgeschicktem Titel

p. t. [pleno titulo] mit vollem Titel

p. t. [pro tempore derzeit

p. t. in curia [pro tunc] in curia dermalen

p., pag., pg. [pagina] Seite (eines Buches)

p., par. [parentes] Eltern, Vorfahren

p., pinx. [pinxit] er / sie / es hat es gemalt

p0 post

pag., p. [pagina] Seite (eines Buches)

par., p. [parentes] Eltern, Vorfahren

pasch. [paschalis] des Osterfestes, des Ostersonntags

past prim [pastor primarius] Hauptpfarrer. Bei Vorhandensein von mehreren Pfarrern in einer Stadtgemeinde der 1. Pfarrer, auch Hauptpastor oder Oberpfarrer genannt. Die weiteren Pfarrer werden als Archidiakon (2. Pfarrer), Diakon (3. Pfarrer), Subdiakon (4. Pfarrer) bezeichnet.

pat. [paternus] väterlich, des Vaters, Pate, Gevatter

pb [presbyter] Priester, Kirchenvorstand

pbri [presbyteri] Priester (Pl.)

PD [Perillustris Dominus] hoher sozialer Status

Ph. [pharmaceutus] Apotheker

pinx. [pinxit] (ab)gemalt, gezeichnet (von ...)

pns [p(rese)ns] gegenwärtig

pp [pauperissimus] (durch Verdoppelung gesteigert) sehr arm

pp, p. p., ppa., p. pa. [per procura / procurationem] in Vollmacht

PP. [Patres], Väter, Plural durch Verdopplung zu Pater Vater

ppf [praevia professione fidei] nach vorheriger Verrichtung des Glaubensbekenntnisses

ppp [propria pecunia posuit] hat mit eigenem Geld errichtet

ppteria p[ro]pteria deswegen, deshalb

pr. [presbyter] Priester

pr. [praeteriti] vergangenen (Jahres, Monats)

pr. pr. [praeter propter] ungefähr

Praef. [Praefectus], Vorsteher, Vorgesetzter

procl. rat. et subs. [proclamatum, ratum et subscriptum] vorgelesen, genehmigt und unterschrieben

prol. [proles] Kind, Sprößling

prov. - [provisus], Fürsorge, Vorsorge;
- (mit den Sterbesakramenten) versehen

ps p[rae]s[entatum]; [praesentatum], vorgelegt, eingereicht

ptr [p(a)t(e)r], Vater

Q

Q. B. F. F. S. [quod bonum felix faustumque sit] möge es gut, glücklich und von guter Vorbedeutung sein

Q. D. B. V. [quod Deus bene vertat] was Gott zum Guten wenden möge!

q. e. [quod est] das ist

q. e. d. [quod erat demonstrandum] was zu beweisen war

qd [q(uo)d] was, das

qq [q(uo)q(ue)] auch

R

R. [rex] König

R. [regina] Königin

r. f. [relictus filius, relicta filia] hinterlassene(r) Sohn / Tochter

r. f. [recto (folio)] auf der Vorderseite (eines Blattes)

R. I. [Romanum imperium] das römische Reich

R. I. P., RIP [requiescat in pace] (er, sie, es) möge in Frieden ruhen

r. k., rk römisch katholisch

R. M. [Regia majestas] die königliche Majestät

R. P. [Reverendus Pater] Hochwürdiger Vater

r. r. [reservatis reservandis] mit dem nötigen Vorbehalt

R.D. [reverendus dominus] hochwürdiger Herr

rdus [r(everen)dus] ehrwürdig

rec. rekommandiert, empfohlen

reg. [regius] königlich

reg. [regens] regierend

Regia Maj. [regia maj(estas)] Königliche Hoheit

rel. [relictus / relicta] der Zurückgelassene/ die Zurückgelassenen von lat. relinquere = zurücklassen; Witwer / Witwe, auch Waise

ren. [renatus / renata] wiedergeboren (in Christus), d. h. getauft (m / f)

Rep. [repertorium] Findbuch, Sachverzeichnis, Nachschlagewerk

resp. [respondens] Respondent (bei Promotionen)

resp. [respice] blicke auf

resp. [respective] beziehungsweise, oder

Resp., Rep. [Res publica] Staat

respc. [respective] beziehungsweise

rk, r.-k. römisch-katholisch

Rp. [recipe] nimm! (auf Rezepten)

RR [Reverendissimus] hochwürdigster

RRD, revdm. Dom. [reverendissimus dominus] verehrungswürdigster Herr

S

s [sine] ohne

s [sepulcrum] Grab, Grabmal, Begräbnis, dichterisch: der Tote

s [sacerdos] Priester

s .f. [sub finem] (bis) zum Schluss

s. [sacer, sanctus, sacrus] heilig, häufig aus Ehrfurcht groß geschrieben

s. a. [sine anno] ohne Jahresangabe

s. a. e. l. [sine anno et loco] ohne Jahres- und Ortsangabe

s. c. l. [summa cum laude] mit höchstem Lob (Examensbeurteilung)

s. d. [sine dato] ohne Datumsangabe

S. I. R.; SIR [Sacrum Imperium Romanum] heiliges römisches Reich

s. j. [sub judice] unter richterlicher Entscheidung

s. j. [salvo jure] unbeschadet des Rechts

S. J., SJ, O. S. J. [societas Jesu] [ordo societatis Jesu] Gesellschaft Jesu = Jesuitenorden

s. l. p. [sine legitima prole] ohne legitime Nachkommenschaft

S. M. E. [Sancta Mater Ecclesia] Heilige Mutter Kirche

S. M. M. [Sancta Mater Maria] Heilige Mutter Maria

s. m. p. [sine mascula prole] ohne männliche Nachkommenschaft

s. n. [sine nomine] ohne Namensangabe

s. p. [sigillum pendens] das an der Urkunde hängende Siegel

s. p. [sine prole] ohne Nachkommenschaft

s. p. [sic porro] und so fort

S. P. D. [salutem plurimam dicit] mehrfaches Heil sagt

s. r. [salva ratificatione] mit Vorbehalt der Genehmigung

S. R. E. [Sancta Romana Ecclesia] Heilige Römische Kirche

S. R. I. [lat.: Sacrum Romanum Imperium] Heiliges Römisches Reich

S. S. [Sua Sanctitas] seine Heiligkeit (des Papstes)

S. S. [Sacra Scriptura] Heilige Schrift, Bibel

s. S. [Summa Summarum] alles in allem

s. s. c. [sub sigillo conessionis] unter dem Beichtsiegel

s. t. [salvo titulo] mit Vorbehalt des richtigen Titels, unter Wahrung des Titels

s. t. [sine tempore] pünktlich, genau zur festgesetzten Zeit (Gegenteil: c. t.)

S. T. T. L. [sit terra tibi levis] die Erde sei dir leicht (auf Grabsteinen)

S. Th. D. [sanctae theologiae doctor] Doktor der heiligen Gottesgelehrtheit

s. v. [sit venia] [salvo venia] mit Erlaubnis, mit Verlaub

s., sol. [solidus] Schilling

s.d . [sine die] ohne Angabe des Tages

s.e . [salvo errore] unter Vorbehalt

S.H.S. Abkürzung für den ersten jugoslawischen (wörtlich: südslawischer) Staat (1918-1941): Slowenen, Kroaten und Serben (Staat SHS)

sa. [summa] Summe, eigentlich die oberste Linie (die Römer schrieben bei einer Addition sie Summe in die oberste Zeile)

sc. [scientia] Wissenschaft

sc., scil. [scilicet] nämlich, das heißt, natürlich, selbstverständlich

sc., sculp. [sculpit] hat es (Bild) gestochen, graviert von ...

sc.m. [sanctae memoriae] heiligen Angedenkens

scda [s(e)c(un)d(a)] nach, die zweite, die würdige, gerechte

sci [sancti] XY des heiligen XY

scr. [scripsit] er / sie / es hat es geschrieben

Sctum [senatus consultum] Ratsbeschluss

sculp., sc. [sculpit] gestochen, graviert von ...

sec. [secundum] gemäß, nach

sec. leg. [secundum legem] nach dem Gesetz

secr. m. p. [secretarius manu propria] vom Sekretär mit eigener Hand (geschrieben)

seel. selig, meist im Sinne: verstorben

sen. [senior] älter, der Ältere

sen. [senex] alt, bejahrt, Greis

sep. [sepultus, sepulta] begraben (m / f)

sep. [sepeliens] der begrabende (Priester)

seqq., sqq. [sequens] folgende (Seiten)

si., s. i. [sigillum impressum] das auf die Urkunde aufgedrückte Wachssiegel

sig., sign. [signatum] signiert

sign. [signum] Zeichen

sign. [signatum] unterzeichnet, besiegelt, bestempelt, signiert

SNB [tschechisch: Sbor národní bezpečnosti] Korps der nationalen Sicherheit, oder Narodna Bezpecnost ist am 04.04.1945 von Edward Beneš in der Regierung von Košice gegründet worden. SNB / NB war die Überbezeichnug für alle Polizeieinheiten, also für die normale Polizei (Veřejná Bezpečnost – VB) und die Geheimpolizei (Statni Bezpecnost – SB). Von 1945 an immer mehr kommunistisch ausgerichtet bis zum kommunistischen Staatsstreich 1948.
Was die VB taten ist klar, bei den SB weiß man es nicht genau, war eingesetzt nach 1945 im Sudetenland zur „Säuberung“.
(Forum 28.04.2012, E. Ambros / G. Ofner)

sol., s. [solidus] Schilling

sps. [spiritus] Geist

spur. [spurius, .a] unehelich

sq; sqq [sequens; sequentes] folgend

ss [subscripsit] er / sie / es hat unterschrieben

SS [Sanctissimus], [Sacrosanctus] das Allerheiligste

ss [sancti] die heiligen

SS. [susceptores] Paten

SS. Theol. cand. [sanctissimae theologiae candidatus] der heiligsten Gottesgelehrtheit Kandidat

st. n. [stilo novo] nach dem neuen Stil, d. h. Datum nach gregorianischem Kalender

st. v. [stilo vetere] = stilo antiquo = nach dem alten Stil, d. h. Datum nach (dem älteren) julianischem Kalender

susc. [susceptor] Pate, Beschützer, Unternehmer, Herbergsvater

T

T. [testis] allg: Zeuge; Tauf- und Trauzeuge, Blutzeuge, Märtyrer

t. a. [testantibus actis] nach Ausweis der Akten

t. f. j. [testamento fieri iussit] er hat letztwillig angeordnet

T. p. [titulo pleno] mit vollem (vorausgeschicktem) Titel

T. T. [Toto Titulo] mit ganzem Titel

T., t. [tomus] Band (eines Werkes)

T., t. [titulo] Titel

t’io [termino] am festgesetzten Tag, Termin

t’mno [termino] am festgesetzten Tag, Termin

tpe [t(em)p(or)e] die Zeiten

TT testamentum, -i, n Testament

tt. [testes] Reduplikation für den Plural: (mehrere, zwei) Zeugener

U

u. a. [usque ad] bis zu

u. i. [ut infra] wie unten (angegeben)

u. i. f. [ut aliquid fiat] damit etwas geschehe

u. k. unabkömmlich (d. h., kann nicht zum Militärdienst eingezogen werden)

U. L .F. Unserer Liebe(n) Frau

U. M. Dr. [universalis medicinae doctor] Doktor der gesamten Medizin

u. p. m. [unus pro multis] einer für viele

u. s., us [ut supra] wie oben

u., ux [uxor] Ehefrau

ult. [ultimo] am letzten (z. B. Tag des Monats)

ux, u. [uxor] Ehefrau, Gattin

V

V 5 (römisches Zahlzeichen)

v [vidi] ich habe es gesehen

v [via] über

v [verte!] wenden!

v [verso] auf der Rückseite

v cis 185 [tschechisch] abgekürzt für: v čisle 185 = in Nummer 185

v. von

v. d. [volente Deo] wenn Gott will

v. d. [verbum die] Wort Gottes

v. d. [venerabilis dominus] ehrwürdiger / verehrungswürdiger Herr

V. D. M. I .E. [verbum domini manet in eternum] das Wort des Herrn währet in Ewigkeit

v. f. [verso folio] auf der Rückseite des Blattes

v. l., var. Lect. [varia lectio] andere Lesart

v. s. [vide supra] siehe oben

v. v. [vice versa] umgekehrt, in entgegengesetztem Sinne, von vorn

va [vidua] Witwe

ve. [veuve] Witwe

vert. [vertatur] (bitte) wenden, man wende um

vic. [vicarius] Vikar

vid. [viduus, vidua] Witwer, Witwe

vid. [vide, videatur] siehe, man sehe

virg. [virgo oder virgina] Jungfrau

vis. Mariae [visitatio Mariae] Mariä Heimsuchung, h. i. Besuch Marias bei ihrer Base Elisabeth, seit 1970 international am 31.5., Deutschland ist beim alten Datum 2. Juli geblieben.

vitr. [vitricus] Stiefvater, im Mittelalter auch: Kirchenpfleger, Kirchenvater

vol. [volumen] (Buch)Band

vr [vester] euer; euch gehörig

vs [viduus] Witwer oder verwitwet

vs [versus ut supra] wie oben

W

W. W. Wiener Währung

X

X Kreuzer

X 10 (römisches Zahlzeichen)

Xber [december] Dezember; nach der alten römischen Zählung war dies einmal der 10. Monat des Jahres

Xbr, Xbris [decembris] von decem = 10 nach der alten römischen Einteilung des Jahres in zehn Monate. Nach der Kalenderreform (Jahr hat nun 12 Monate >>> Einfügen der Monate Januar und Februar) jetzt Dezember

Xian Christianus

xm Christum

xo Christo

XP, xp Christus

XPC im griechischen Kontext: XP(ICTO)C = Christus

Xpian Christianus

Xpina Christina

Xpofor Christoferus

XPS Christus

Xr, xr, Xr Kreuzer

Xstin Christin

Xti Christi

Xtian Christian

Xtina Christina

Xtoph Christoph

Y

Z


Hit Counter provided by Business Card Holders